Weiterbildung

© GESEP

Interne Angebote

Durch die DFG gefördert organisiert GESEP jährlich die sogenannte GESEP School, einen angesehenen Trainingskurs für junge Geowissenschaftler, in dem Grundlagen zum Wissenschaftlichen Bohren vermittelt werden. Darüber hinaus werden auf Anfrage Kurse für die Nutzung von Instrumenten und Software angeboten. Beispielsweise wird die Nutzung des Dateninformationssystems "ExpeditionDIS" angeboten oder Trainingseinheiten an den Kernlagerstandorten Bremen und Berlin-Spandau zur Erstbeschreibung und Öffnung von Bohrkernen sowie die Bedienung der verschiedenen analytischen Instrumente.

GESEP SCHOOL 2019

GESEP SCHOOL 2019

Die GESEP School ist in Kooperation mit dem ICDP/IODP Schwerpunktprogramm geplant und findet vom 20. bis 21. März an der Universität Köln (Deutschland) statt.

Das Thema des Trainingskurses ist "Lake Sediment Drilling, Core Processing and Geochronology". Der Kurs richtet sich an junge Geowissenschaftler (Doktoranden/-innen, Post-Docs, Studenten/-innen in der Endphase des Studiums).

Die Themen des Trainingskurses waren:

1. Lacustrine sediments as paleoenvironmental archives

2. Sediment core correlation and core processing

3. Geochronological methods for Quarternary sediments

4. Age-depth model development

Das Programm finden Sie hier: Programm

Scientific Drilling Site Erfurt (Foto: M. Abratis)
«